Download Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie by Walter Thiel PDF

By Walter Thiel

Die brillanten Fotos von Walter Thiel sind einzigartig. Sie revolutionieren die makroskopische Anatomie, denn durch ein neuartiges Konservierungsverfahren behalten alle Gewebe ihre nat?rliche Farbe und Konsistenz. Die Pr?parate geben somit erstmals die wirkliche shape der Organe und die wahren r?umlichen Verh?ltnisse wieder. Die hervorragenden Fotos der minuti?sen Sektionen sind Kunstwerke von grosser Aussagekraft. Bei dieser Darstellung der topografischen Anatomie werden neben chirurgischen Zugangswegen auch die Funktionen der Gelenke in un?bertroffener Detailtreue dokumentiert. Der Atlas ist somit nicht nur f?r Anatomen und Pathologen von Interesse, sondern auch f?r chirurgisch t?tige ?rzte und alle, deren Arbeit eine r?umliche Vorstellung der menschlichen Anatomie erfordert.

Show description

Read Online or Download Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie PDF

Best neurosurgery books

Magnetic Resonance Imaging of the Brain and Spine (2 Volume Set)

Tested because the best textbook on imaging prognosis of mind and backbone issues, Magnetic Resonance Imaging of the mind and backbone is now in its Fourth variation. This completely up-to-date two-volume reference supplies state of the art info on approximately each element of scientific neuroradiology. specialist neuroradiologists, leading edge popular MRI physicists, and skilled best scientific neurospecialists from world wide express how one can generate cutting-edge pictures and outline diagnoses from an important clinical/pathologic MR imaging correlations for neurologic, neurosurgical, and psychiatric illnesses spanning fetal CNS anomalies to problems of the getting older mind.

Neuro-Oncology

Neuro-Oncology-a new identify within the Blue Books of sensible Neurology series-is a concise and clinically appropriate advisor to this dynamic subspecialty. Jeremy Rees, PhD, MRCP and Patrick Y. Wen, MD current the most up-tp-date info at the therapy and administration of basic CNS tumors, secondary mind tumors, and the neurological problems of different cancers and their cures in a layout and scope attractive to either the final neurologist and the subspecialist.

Didaktischer Atlas der klinischen Neurologie

Den neurologischen Blick schärfen – mit dem Klassiker Vielfältige und präzise diagnostische Hilfsmittel stehen in der Neurologie heute zur Verfügung. Doch am Beginn der Untersuchung ist der differenzialdiagnostische Blick neben einer sorgfältigen Anamnese elementar, um das challenge des Patienten einzuordnen und die weitere Diagnostik und Behandlung in die richtige Richtung zu führen.

Synopsis of spine surgery

The second one version of Synopsis of backbone surgical procedure makes use of a succinct, simply available define layout to provide the most recent diagnostic and administration innovations for a number of backbone difficulties. The publication opens with evaluate of normal rules, together with anatomy, surgical methods, the actual exam, imaging and diagnostic checking out, biomechanics of the backbone and instrumentation, and the body structure of bone grafting.

Extra info for Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie

Example text

Obliquus externus ist, stammt der M. cremaster mit seiner Fascia cremasterica hauptsächlich aus dem Lager des Musculus obliquus internus abdominis. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 28 Ligamentum inguinale Fibrae intercrurales Cutis (Schnittrand) Scarpasche Faszie an der Innenseite der Tela subcutanea Crus mediale des Anulus inguinalis superficialis Anulus inguinalis superficialis Tela subcutanea (Schnittrand) Radix penis Faszieninhalt des Samenstranges Fascia spermatica externa Fascia cremasterica mit Muskelfasern des Musculus cremaster Dorsum penis Caput epididymidis bedeckt von den Hüllen des Hodens Preputium penis Scrotum Lockeres Bindegewebe des Scrotum (blutig imbibiert) Testis dexter mit seinen Hüllen Fascia cremasterica (Innenseite) Arteria pudenda externa (einzelner Ast) Fascia spermatica interna (Schnittrand) Fascia spermatica externa (Schnittrand) Scarpasche Faszie an der Innenseite der Tela subcutanea Fascia lata Crus laterale des Anulus inguinalis superficialis 29 Abbildung 16 Aufbau des Samenstranges 4 Nach dem Zugang wie bei allen Abbildungen des Aufbaues des Samenstranges wurden alle drei Faszien des Samenstranges der Länge nach aufgeschnitten und ihre Ränder durch Fäden auseinandergespannt.

Die schwarzbraune Verfärbung unterhalb des Leistenbandes stammt ebenso wie die rötliche im Skrotum von postmortalen Blutaustritten. 38 1 Fibrae intercrurales 2 Anulus inguinalis superficialis als Austrittstelle der Herniae inguinales 3 Arteria epigastrica superficialis 4 Crus mediale des Anulus inguinalis superficialis 5 Nervus iliohypogastricus – Ramus cutaneus anterior 6 Arteria cremasterica – Seitenast 7 Scarpasche Faszie 8 Fascia penis superficialis am Corpus penis 9 Dorsum penis 10 Praeputium penis 11 Äste der Arteria pudenda externa 12 Übergang der Scarpaschen Faszie in die Fascia penis superficialis 13 Ramus scrotalis anterior der Arteria pudenda externa 14 Scarpasche Faszie (verdünnte Partie, die mit der Fascia perinei superficialis zusammenhängt) 15 Corona glandis 16 Glans penis 17 Scrotum mit Testis dexter 18 Funiculus spermaticus mit Fascia spermatica externa 19 Muskelbündel des Musculus cremaster (bedeckt von der Fascia spermatica externa) 20 Sackförmige Ausweitung des Funiculus spermaticus durch den Bruchsack einer Hernia inguinalis 21 Scarpasche Faszie an der Innenseite der Tela subcutanea 22 Ende des Bruchsackhalses am Ende der Bruchpforte 23 Crus laterale des Anulus inguinalis superficialis 24 Fibrae intercrurales 39 Abbildung 21 Leistenhernie 4 Der Zugang ist der gleiche wie bei den vorhergehenden Abbildungen der Leistenhernie und wurde dort schon beschrieben.

V. testicularis und der Ramus genitalis des Nervus genitofemoralis ein und werden nachher von der Fascia spermatica interna, der Fortsetzung des Faszientrichters, eingehüllt. Der Faszientrichter ist sichtbar, weil die Fascia transversalis bis zu seinem inneren Rand entfernt wurde. 32 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 Musculus transversus abdominis Plica semilunaris fasciae transversalis (Nuhn) Arteria epigastrica inferior mit Venae comitantes Peritoneum (Schnittrand) Musculus rectus abdominis Linea alba Fascia transversalis [Fascia abdominis interna] (Schnittrand) Nuhnscher Faszientrichter Ligamentum interfoveolare (Hesselbach) Tractus iliopectineus (Eisler-Thomson): dem hinteren Rande des Ligamentum inguinale angelagerte verstärkte Züge der Fascia transversalis Ductus deferens Arteria ductus deferentis mit Venae ductus deferentis Spatium paravesicale (durch Verlagerung der Blase entfaltet) Vesica urinaria Plica epigastrica [umbilicale laterale] mit Fascia vesicoumbilicalis Symphysis pubica mit Ligamentum pubicum superius Falx inguinalis Ligamentum pectineum Ramus pubicus der Arteria epigastrica inferior Ramus pubicus der Arteria obturatoria Ramus obturatorius des Ramus pubicus der Arteria epigastrica inferior (anastomosiert mit dem Ramus pubicus der Arteria obturatoria) Vena testicularis Arteria testicularis (von noch unvereinigten Ästen des Plexus pampiniformis umgeben) Nerv des Plexus testicularis Musculus psoas major Ramus genitalis des Nervus genitofemoralis Vena iliaca externa Arteria iliaca externa Tractus iliopectineus (Eisler-Thomson) Anulus inguinalis profundus Tractus ilipectineus (Eisler-Thomson) Fascia transversalis [Fascia abdominis interna] (Schnittrand) 33 Abbildung 18 Leistenhernie 1 Die Leistenhernie tritt in der Regio inguinalis aus, gelangt aber dann sehr bald in die Regio pubica.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 25 votes