Download PC-Einsatz in der Hochschulausbildung: Das by Barbara Riedmüller (auth.), Klaus Dette (eds.) PDF

By Barbara Riedmüller (auth.), Klaus Dette (eds.)

Der Tagungsband dokumentiert den established order des PC-Einsatzes in allen bedeutenden F{chern der Hochschullehre und zeigt neue traits auf. - Besonders f}r den Dozenten, der bereit ist, }ber den Tellerrand seines eigenen Fachgebiets hinauszuschauen, bietet dieses Kompendium eine F}lle von Anregungen f}r die Nutzanwendung von desktops in der Lehre. In der Ausbildung von Ingenieuren und Naturwissenschaftlern wurde der machine eingesetzt, lange bevor die spezielle Disziplin "Informatik" erfunden wurde,d.h., da~ alle Fachbereiche, die erst sp{ter die Einsatzm|glichkeiten des Rechners erkannten - Sozial-, Geistes- und Kulturwissenschaften, - heute besonders von den "Vorinformatikern" lernen k|nnen. Aber auch in umgekehrter Richtung finden Befruchtungen statt. CAL, CAD und alle anderen CA-Verfahren m}ssen Erfahrungen der Lernpsychologie und derHochschuldikaktik und anderes Wissen }ber den Menschen integrieren, um wirksam zu werden. Die alte Idee der "universitas", die durch jahrzehntelange Differenzierungen in den Disziplinen zu versinken droht und dem Zerrbild einer "Multiversit{t" zu weichen droht, k|nnte durch das gemeinsame Arbeitsmittel desktop wieder auf neuen Glanz gebracht werden. Neben praktischen Anwendungsrezepten f}r die Lehre im Fach bietet dieser Band zahlreiche Anregungen f}r interdisziplin{re Partnerschaften.

Show description

Read Online or Download PC-Einsatz in der Hochschulausbildung: Das Computer-Investitions-Programm (CIP) in der Nutzanwendung PDF

Similar german_7 books

Selbstorganisation, Verantwortung, Gesellschaft: Von subatomaren Strukturen zu politischen Zukunftsvisionen

"Selbstorganisation und Verantwortung" - ein eigenartiger Tite! . Gibt es das iiberhaupt, Selbstorganisation? Widerstrebt es nicht im tiefsten unserem, vielleicht auch speziell dem deutschen Denken, daB sich Dinge sozusagen von alleine organisieren, daB sich spontan Strukturen bilden, ohne Vorgaben von auBen?

Modernisierung der Berufsbildung in Europa: Neue Befunde wirtschafts- und berufspädagogischer Forschung

Die Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft hat ihre Frühjahrstagung im Jahre 2000 am 30. und 31. März an der Friedrich-Schiller-Universität Jena durchgeführt. Die Programmgestaltung und Ausrichtung erfolgten durch den Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik.

Additional resources for PC-Einsatz in der Hochschulausbildung: Das Computer-Investitions-Programm (CIP) in der Nutzanwendung

Example text

Dabei kann es nicht Aufgabe des Anwenders sein, sich Gedanken iiber die einzusetzenden Kommunikationswege zu machen. Vie1mehr miissen wir die technischen Voraussetzungen fUr den freien FluB von Informationen schaffen, der geographische Grenzen ebenso iiberwindet wie die biniiren Grenzen inkompatibler System1andschaften und Rechnerwelten. In den vorangegangenen Beitragen wird dieses Problem in erster linie aus der geratetechnischen Perspektive beleuchtet. Das Interesse der Autoren gilt der Entwick1ung und Bereitstellung der notwendigen "Hardware"~ urn eine breite, untemehmensweite Kommunikationsstruktur aufzubauen.

Die Workstations zeichnen sich ganz deutlich durch die hohe Grafikleistung aus; am Bildschirm ist die Aufl6sung 1280 x 1000 schon das Minimum der Gefiihle. Die Leistung wird sehr schnell weiterwachsen, die High-Definition TV-Welt wird Einzug halten, auch die Multimedia-Welt und Sie werden sehen, daB sich die Workstation in diese Richtung entwickeln wird, wobei sie sich in Zukunft nicht mehr viel vom PC unterscheiden wird. Was ist das treibende Feld dieser Workstation? Ich nannte es bereits, es ist die Grafik, wobei man hinsichtlich der Qualitiit eine aufsteigende linie nachzeichnen kann von 2-D- tiber beschleunigte 2-D- und 3-D Animation bis hin zu bildverarbeitender und als letztes sogar Bewegtbild-Animation mit allen lichteffekten.

WIrich: Konfigurierung und Administration von heterogenen Netzen BenutzeroberfHiche OPEN LOOK BenutzeroberfHichenEntwurfseditor und Produktivitatswerkzeuge DevGUIDE BenutzeroberflachenToolkit XView Programmierschnittstelle DeskSet OLIT TNT PostScript Xlib Basis-Windowsystem Abb. 6: 35 Xll/NeWS Server Open Windows: Komponenten und Architektur . Das X-Window System ist sicher fUr eine groBe Zahl von Anwendungen sehr geeignet. Dennoch gibt es Anwendungen, fUr die das X Protokoll ineffizient ist. Beispiele sind etwa 3D CAD-Anwendungen, wenn es darum geht, spezielle intelligente Grafikbeschleuniger auszunutzen, oder Multi-Media-Applikationen, welche die Integration von Video oder Sprache erfordern.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 12 votes