Download Bittere Reformen: Patient und Arzt im Spannungsfeld der by Klaus-Dieter Kossow (auth.), T. Graf-Baumann (eds.) PDF

By Klaus-Dieter Kossow (auth.), T. Graf-Baumann (eds.)

Show description

Read or Download Bittere Reformen: Patient und Arzt im Spannungsfeld der Politik PDF

Similar german_7 books

Selbstorganisation, Verantwortung, Gesellschaft: Von subatomaren Strukturen zu politischen Zukunftsvisionen

"Selbstorganisation und Verantwortung" - ein eigenartiger Tite! . Gibt es das iiberhaupt, Selbstorganisation? Widerstrebt es nicht im tiefsten unserem, vielleicht auch speziell dem deutschen Denken, daB sich Dinge sozusagen von alleine organisieren, daB sich spontan Strukturen bilden, ohne Vorgaben von auBen?

Modernisierung der Berufsbildung in Europa: Neue Befunde wirtschafts- und berufspädagogischer Forschung

Die Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft hat ihre Frühjahrstagung im Jahre 2000 am 30. und 31. März an der Friedrich-Schiller-Universität Jena durchgeführt. Die Programmgestaltung und Ausrichtung erfolgten durch den Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik.

Extra resources for Bittere Reformen: Patient und Arzt im Spannungsfeld der Politik

Example text

Dies sei ein Frauenarzt in Bremen, bei ihm sei sie schon seit etwa 20 Jahren in Behandlung. Ich habe mir diese Episode gemerkt, weil es mich immer ärgert, wenn ich im Sonntagsdienst und nachts zu Patienten gerufen werde, die sonst in gesunden Tagen regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen Spezialgebietsärzte aufsuchen. Wenn es ihnen schlechtgeht, dann rufen sie einen Nichtspezialisten zum Hausbesuch und erwarten, daß dieser den unbequemen Teil der ärztlichen Tätigkeit erledigt, und zwar unter der ungünstigen Bedingung einer Notfallbehandlung beim unbekannten Patienten.

Zu den Leistungsansprüchen formuliert der § 2: (1) Die Krankenkassen stellen den Versicherten die im Dritten Kapitel genannten Leistungen unter Beachtung des Wirtschaftlichkeitsgebotes (2) zur Verfügung, soweit diese Leistungen nicht der Eigenverantwortung der Versicherten zugerechnet werden. Behandlungsmethoden, Arznei- und Heilmittel der besonderen Therapierichtungen sind nicht ausgeschlossen. Qualität und Wirksamkeit der Leistungen haben dem allgemein anerkannten Stand der medizinischen Erkenntnisse zu entsprechen und den medizinischen Fortschritt zu berücksichtigen.

Januar 1989 durch das Gesundheitsreformgesetz in hausärztliche und fachärztliche Versorgung gegliedert. Wer ein Hausarzt ist, definiert allerdings nicht das Gesetz, sondern der Patient. Er ist derjenige, der für gewöhnlich zuerst konsultiert und als langjähr~ger Helfer und Berater kontinuierlich aufgesucht wird. Praktische Arzte, Allgemeinärzte, Internisten, Kinderärzte und selbst Frauenärzte teilen sich diese hausärztliche Aufgabe. Kinderärzte, Internisten und Frauenärzte leben dabei mit Problemen, weil sie sich gleichzeitig als Fachärzte fühlen; es gibt eben Argumente dafür, daß sich hausärztliche und fachärztliche Tätigkeit gegenseitig ausschließen.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 8 votes