Download Beratungshonorare in Banken: Wettbewerbsbedingungen und by Katrin Severidt PDF

By Katrin Severidt

In den letzten Jahren vollzogen sich tiefgreifende Veränderungen in der Preisgestaltung der Banken. Eine dieser Veränderungen ist die Einführung von Honoraren für die Anlageberatung. Dieses Thema hat jedoch bisher in der Literatur kaum Beachtung gefunden.

Katrin Severidt analysiert die Entwicklungen auf diesem Gebiet und untersucht mögliche Ausgestaltungsformen für Beratungshonorare. Aufbauend auf den Ergebnissen einer Kundenbefragung leitet sie konkrete Handlungsempfehlungen für Banken ab.

Show description

Read Online or Download Beratungshonorare in Banken: Wettbewerbsbedingungen und Kundenpräferenzen PDF

Best german_7 books

Selbstorganisation, Verantwortung, Gesellschaft: Von subatomaren Strukturen zu politischen Zukunftsvisionen

"Selbstorganisation und Verantwortung" - ein eigenartiger Tite! . Gibt es das iiberhaupt, Selbstorganisation? Widerstrebt es nicht im tiefsten unserem, vielleicht auch speziell dem deutschen Denken, daB sich Dinge sozusagen von alleine organisieren, daB sich spontan Strukturen bilden, ohne Vorgaben von auBen?

Modernisierung der Berufsbildung in Europa: Neue Befunde wirtschafts- und berufspädagogischer Forschung

Die Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft hat ihre Frühjahrstagung im Jahre 2000 am 30. und 31. März an der Friedrich-Schiller-Universität Jena durchgeführt. Die Programmgestaltung und Ausrichtung erfolgten durch den Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik.

Additional info for Beratungshonorare in Banken: Wettbewerbsbedingungen und Kundenpräferenzen

Example text

Der Anteil der Kunden, deren Bündelreservationspreis die Grenzkosten des Bündels übersteigt, ist in diesem Fall hoch. 118 Wenn die Grenzkosten hingegen hoch sind, so ist die BündeJung vorsichtig zu betrachten. 119 In diesem Fall hat der Anbietereherein Interesse an einer Steigerung statt an einer Senkung der Heterogenität der Kunden, um die Leistung an Kunden mit einer hohen Zahlungsbereitschaft zu einem über den Grenzkosten liegenden Preis zu verkaufen. Daher sind die Kostenstrukturen ftir die beiden Leistungen Beratung und Transaktionen zu überprüfen.

85; Schopenhauer (1993); Wicke (1996). ' Der Verkaufsanreiz der Banken wurde bereits vielfach empirisch belegt; beim Umschichtungsanreiz ist ein Beleg ungleich schwieriger. ' Im Jahr 1995 fiel das Ergebnis bei 27% der Gespräche mangelhaft, bei 6% sogar sehr mangelhaft aus. ' Im Vergleich zu den Untersuchungen von 1995 und 1997 hatte sich die Qualität der Anlageberatung im Jahr 2000 noch verschlechtert. Im Gegensatz zum Jahr 1997 erhielten nur noch zwei Institute das Qualitätsurteil "gut", damals waren es vier:' Erschreckend war in allen Untersuchungen die Tatsache, daß teilweise nicht einmal die Vorschriften des Wertpapierhandelsgesetzes erfüllt wurden.

108 Sirnon und Wübker verweisen im Ergebnis der Auswertung der einschlägigen Literatur zur PreisbündeJung darauf, daß dieser Vergleich von der konkreten Verteilung der Reservationspreise abhängt und daß man lediglich Tendenzaussagen über die Vorteilhaftigkeil der einzelnen Strategien treffen kann. 109 Zu beachten ist, daß die hier dargestellten Überlegungen zur Korrelation der Reservationspreise nur unter Monopolbedingungen zutreffen. Auch wird hier lediglich die 104 105 106 107 Vgl. i43. Vgl. Schmalensee (1984).

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 13 votes